Stephie

Ich habe in ihrem Tagebuch geblättert ... wer verdammt nochmal ist Bruno?

 

Ihr geht es nicht gut, sie ist in sich gekehrt, die Tage in der Klinik tun ihr überhaupt nicht gut, aber leider muss sie noch eine Woche gut durchhalten. Ich merke, dass es ihr nicht gut geht, nein, nicht nur nicht gut, sondern schlecht. Sie ist einsilbig, sie antwortet nicht auf das, was ihr sonst wichtig ist, sie reagiert im Moment gar nicht auf mich, das ist ein sehr schlechtes Zeichen. Ich wünschte, die Woche wäre für sie vorüber und sie könnte heim. Wir könnten miteinander telefonieren, wir könnten miteinander über das reden, was passiert ist, was ihr so sehr zu schaffen macht.

 

Wie kann ich ihr helfen? Ich wünschte, ich wüsste die Antwort

 

Ich hab dich sehr, sehr lieb meine Süße, ich mach mir Sorgen um dich,

deine Mam

7.10.08 11:50

bisher 0 Kommentar(e)     TrackBack-URL

Name:
Email:
Website:
E-Mail bei weiteren Kommentaren
Informationen speichern (Cookie)


 Smileys einfügen